Politische Situation der FDP

Auf dem politischen Abstellgleis scheint im Moment die FDP einen Dauerparkplatz gemietet zu haben. Landtagswahlen und Umfragen bescheinigen der Partei seit einigen Monaten, dass ihre Politik nicht am Puls der Zeit ist.

Doch wie sieht die politische Situation in der FDP nach Westerwelle aus? Philipp Rösler soll es nun richten und die Partei wieder interessant für die Wähler zu machen. Neben einigen Änderungen in den Zielen der Partei soll vor allen Dingen ein „frischer Wind“ für Auftrieb sorgen. Dieser Auftrieb soll durch deutliche neue Akzente kommen. Der Schwerpunkt der Politik der FDP soll zukünftig wieder mehr auf den Menschen liegen. Deren Alltag will man verbessern.

Wie das konkret geschehen soll, kann aber auch ein Herr Rösler nicht genau benennen. So wie eigentlich alle anderen Politiker auch. Denn ohne Geld kann auch nichts bewegt werden. Und deshalb sollte der erste Schritt lauten: Einsparungen an unwichtigen Stellen, um wichtige Projekte fördern zu können.

Man kann also nur abwarten, was sich in den nächsten Monaten innerhalb der FDP ändern wird. Oder ob doch alles beim alten bleibt.

This entry was posted on Tuesday, April 12th, 2011 at 18:25 and is filed under Politik. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

One Response to “Politische Situation der FDP”

  1. Alex Says:

    Er versucht der FDP wieder Glaubwürdigkeit zu geben, eine essentielle Eigenschaft für eine politische Partei, ohne diese kann und wird sie nicht überleben.

Leave a Reply